BuiltWithNOF
Lomiras Grenze

In den dunklen Zeiten Lomiras herrschte Litri über Menschen und Tiere. Finstere Wesen aus den Tiefen der Erde verdarben das Land, furchtbare Drachen herrschten über den Himmel.  Die Macht des Dämonen Litri war grenzenlos.

Doch dann kamen Wesen über das Meer, die eine Macht in sich trugen, denen Litri nicht gewachsen war. Ihre Macht war die eines Liedes, das die Finsternis vertrieb. Überall, wo dieses Lied erscholl, war die Macht der Dunkelheit gebrochen und die finstren Wesen verliessen Lomira.

Seitdem gilt Lomira als das bewachte Land, als das Land des Heils.  Aber jenseits der Grenzen herrscht immer noch Litri in Gifthauch und würgender  Finsternis.

Doch in unserer Zeit wird das Lied schwächer - und hier und da überwinden die alten Wesen die Grenze und dringen in Lomira ein.

drache_1402

[Feuerring] [Zwei Engel] [Feuerring-Geschichte] [Die geheime Macht] [Der Preis der Freiheit]