BuiltWithNOF
Jachos Hütte

Jachos Behausung lag auf einem Felsvorsprung, der gerade so gross war, dass er ausser der Hütte noch einem schmalen Streifen Wiese Platz bot. Hinter Jachos Hütte ragte die Felswand viele Ellen steil empor, der schmale Wiesenstreifen ging vorne in einen sehr steilen Hang über, der weiter unten in dem Wildbach endete, der rechts hinab floss. Linker Hand kam der Pfad vom Kamm herab, hinter dem sich Sinahs Alm  befand. Auf der kleinen umzäunten Wiese standen ein wackliger Tisch und eine ziemlich windschiefe Bank. Sinah sass sehr gerne hier und liess ihren Blick über die weite Landschaft schweifen.

Jachos Behausung war eine denkwürdige Sache. Vor langer Zeit gab es nur eine Höhle auf einem Felsvorsprung, sie mochte den Hirten als Unterschlupf gedient haben.

 

Jachos Hütte 203

Dann war Jacho gekommen und hatte gerade vor den Höhleneingang seine Hütte gebaut. So hatte er beides bekommen: Eine Hütte für die Küche mit einer mächtigen Herdstelle und ein gemütliches Wohnzimmer, das ganz sicher im Inneren der Höhle lag. Dieses Zimmer war sein eigenes Reich, das Sinah nur betrat, wenn Jacho sie dazu einlud. Sie lebte vorne in der Küche. Die Hütte bot genug Platz, um dort ein Bett aufzustellen, sogar für einen großen Tisch und zwei Stühle reichte es noch.

[Feuerring] [Zwei Engel] [Feuerring-Geschichte] [Die geheime Macht] [Der Preis der Freiheit]